Mit dem patentierten 360°-Sicherheitsverschluss und dem einfachen Akku-Wechsel, ohne dass das Halsband abgenommen werden muss, ist das KADDZ GPS Katzenhalsband einzigartig am Markt. Im Gegensatz zu den meisten aktuell erhältlichen Ortungsgeräten ist unser Katzenhalsband mit GPS voll und ganz auf die Bedürfnisse der Katzenhalter optimiert:

  • Patentierter 360°-Sicherheitsverschluss, der sich bei einer einstellbaren Zugkraft von 2,3 oder 4 kg öffnet.
  • Halsband inkl. Akku wiegt 46 Gramm.
  • Die Akkulauftzeit beträgt 5 bis 7 Tage und hängt von der Empfangsqualität, dem Einsatzgebiet sowie dem gewählten Modus ab. Einfacher Akku-Wechsel, ohne dass das Halsband abgenommen werden muss.
  • KADDZ ist mit einem Beschleunigungsmesser, zwei Lichtsensoren, einer LED sowie einem Buzzer für ein akustisches Signal ausgestattet.

Es nutzt GPS-Positionsbestimmung, sammelt laufend Daten zur Ortung und zu den Aktivitäten ihrer Katze und kommuniziert über das GSM-Mobilfunknetz.

LANGE AKKULAUFZEIT
Im Normalmodus hält der Akku des GPS-Katzenhalsbandes über 5 Tage. Mit dem Halsband werden zwei Akkus geliefert, damit Sie während der Tragezeit den anderen Akku laden können. Der Akku kann übrigens gewechselt werden, ohne der Katze das Halsband auszuziehen und ist innerhalb von Sekunden erledigt.

KLEIN UND LEICHT
Mit nur 46 Gramm ist das KADDZ GPS-Katzenhalsband auch für kleine, ausgewachsene Katzen gut geeignet. Die meisten Schmusetiger gewöhnen sich in sehr kurzer Zeit an ihr neues Halsband. KADDZ ist zusätzlich mit einem Beschleunigungsmesser, zwei Lichtsensoren, einer LED sowie einem Buzzer für ein akustisches Signal ausgestattet. Dank der LED und dem Buzzer finden Sie ein verlorenes Halsband ohne Probleme wieder.

PUSH-NACHRICHTEN FÜR SICHERE KONTROLLE
Das GPS-Halsband KADDZ übermittelt Ihnen laufend Daten zur Position und Aktivität Ihrer Katze. Selbst wenn Ihre Katze in einem Keller ohne Mobil-Empfang sitzt, können Sie die Suche aufgrund der letzten bekannten Position eingrenzen. Andere Produkte übermitteln die Position des Tieres nur auf Anfrage. Wenn die entlaufene Katze dann keinen Empfang hat, kann sie nicht gefunden werden.

GROSSE REICHWEITE DANK SIM-KARTE
Mit dem KADDZ GPS-Halsband kann die Position deiner Katze überall ermittelt werden, wo Handyempfang verfügbar ist. Deshalb ist KADDZ auch für Katzen ideal, die gerne grosse Ausflüge unternehmen – anders als bei Funktrackern funktioniert KADDZ dank SIM-Karte auch über weitere Distanzen.

SUCHMODUS FÜR ENTLAUFENE KATZEN
Im Suchmodus übermittelt das KADDZ GPS-Halsband die Position der Katze alle 20 Sekunden an Ihr Handy. Sie können Ihren Liebling also schnell wieder nach Hause holen, sollten Sie ihn einmal vermissen. Sie können den Suchmodus bei KADDZ jederzeit innert Sekunden aktivieren und sehen sofort, wo ihr Liebling gerade steckt. Viele andere Produkte sind so konstruiert, dass sie, wenn sie nicht senden, ausgeschaltet sind. Kein Senden, kein Standby, nichts. Das bedeutet auch, dass sie bei diesen Produkten bis zu zwei Stunden warten müssen um den Suchmodus zu aktiveren.

Sie können das KADDZ GPS Katzenhalsband im KADDZ Online Shop (http://shop.kaddz.com/) kaufen. Die gesamte erste Produktion ist bereits verkauft und neue Bestellungen werden mit dem zweiten Produktionslauf Ende September 2015 ausgeliefert. Danach kann das Halsband nach Verfügbarkeit ab Lager bestellt werden.

Ein Halsband mit GPS-Chip und ein implantierter TASSO Chip lassen sich nicht vergleichen und wir empfehlen allen Haltern, ihre Katze zu chippen. Das Halsband ermöglicht dem Halter seine Katze wiederzufinden.

Da sich der Chip unter der Haut befindet, kann er nur von Stellen mit speziellen Lesegeräten (z.B. Polizei, Tierarzt) gelesen werden. Dies ist sowohl die Stärke als auch die „Schwäche“ des Systems. Da die Identifikation nur mit einem Lesegerät vorgenommen werden kann, muss entweder das Lesegerät zur Katze oder die Katze zum Lesegerät gebracht werden. Doch leider stellt der damit verbundene Aufwand für den Finder oft eine Hemmschwelle dar und ein gefundenes Tier wird nicht gemeldet.

In der Schweiz (wo die Zahlen veröffentlicht werden) sind 323‘500 Katzen (per 31.12.2013) registriert. Im Jahr 2013 konnten 513 Katzen aufgrund von Chip und Registrierung identifiziert werden, insgesamt sind im gleichen Zeitraum zwischen 8’000 und 16’000 Katzen verschwunden.

Es kann also gesagt werden, dass sich die beiden Systeme nicht gegenseitig ausschliessen, sondern ergänzen. Der eingesetzte Chip bringt Sicherheit doch der Halter hat keine Möglichkeit, seine Katze einfach und schnell selber wiederzufinden.

Hunde sind seit dem Start unserer Firma ein Thema. Aber Hunde haben ganz andere Anwendungsfälle, d.h. die Elektronik wäre ähnlich, aber die Software wäre ganz anders. Ein Hund ist ja selten komplett autonom wie eine Katze; bei einem Hund ist eher das Activity Tracking wichtiger. Ausserdem kann man bei einem Hund eine viel grössere Batterie anmachen, wobei er das Halsband ja nicht einmal ständig tragen muss. Bei einer Katze reicht es, wenn Sie alle 15 -20 Minuten eine neue Position erhalten (wenn Sie im Büro ungefähr wissen wollen, wo sie steckt). Aber bei Hunden wollen Sie ein viel genaueres Tracking, wenn Sie mit ihm spazierengehen. Sie sehen, es hat etliche kleine Unterschiede auf die wir dediziert eingehen wollen.

Sie benötigen für die Nutzung des KADDZ GPS-Katzenhalsband ein gültiges KADDZ Abo, eine WLAN-Abdeckung bei Ihnen Zuhause sowie ein Smartphone / Tablet (iOS, Android).

  • Um das Katzenhalsband nutzen zu können, ist ein aktives Abo erforderlich.
  • Sie benötigen für die Installation und Nutzung der kostenlosen KADDZ App ein Apple oder Android Smartphone oder Tablet. Wenn Sie bereits so ein Smartphone besitzen, können Sie die App direkt auf diesem Handy installieren. Sie können die Positionsortung in Zukunft auch über einen Webbrowser durchführen.

    APP auf dem Smartphone INSTALLIEREN

    Geben Sie im Suchfeld des Apple App Stores bzw. Google Play Stores „KADDZ“ ein und klicken Sie auf „Suchen“ oder verwenden Sie eines der nachfolgenden Piktogramme um den Store aufzurufen. Installieren Sie die KADDZ App auf Ihrem Smartphone.

    App-Store1 de_app_rgb_wo_45
  • Eine WLAN-Abdeckung bei Ihnen Zuhause, der Signalbereich um das WLAN wird Heimzone genannt. Wenn Ihre Katze mit dem KADDZ-Halsband diese Heimzone verlässt, können Sie eine Benachrichtigung auf Ihrem KADDZ Smartphone App erhalten. Dieser virtuelle Zaun eignet sich vor allem für den Einsatz in Innenräumen und schont die Batterie.

Die KADDZ App benötigt für den Suchmodus den eigenen genauen Standort (FINE LOCATION) und dementsprechend ein Tablet, dass ein GPS Modul enthält. Leider gibt es auf einem Android Tablet ohne GPS keine Möglichkeit, die KADDZ App zu installieren und zu nutzen da wir den genauen Standort des Gerätes für den Suchmodus benötigen.

 

Die KADDZ App ist für Smartphone und Tablet (iOS, Android) erhältlich. Sie erhalten über die KADDZ App für Smartphones oder in Zukunft auch einem Webbrowser alle notwendigen Informationen zu Ihrer Katze.

APP auf dem Smartphone INSTALLIEREN

Geben Sie im Suchfeld des Apple App Stores bzw. Google Play Stores „KADDZ“ ein und klicken Sie auf „Suchen“ oder verwenden Sie eines der nachfolgenden Piktogramme um den Store aufzurufen. Installieren Sie die KADDZ App auf Ihrem Smartphone.

App-Store1 de_app_rgb_wo_45

Die KADDZ App ist nun auf Ihrem Smartphone verfügbar und kann durch das Anklicken des KADDZ Symbols gestartet werden.

Die iPhone KADDZ App Version funktioniert auf dem iPad, aber es ist noch keine reine iPad App. Auch auf einem Android Tablet läuft die App sehr gut. Die KADDZ App benötigt für den Suchmodus den eigenen genauen Standort (FINE LOCATION) und dementsprechend ein Tablet, dass ein GPS Modul enthält. Leider gibt es auf einem Android Gerät ohne GPS keine Möglichkeit, die KADDZ App zu installieren und zu nutzen da wir den genauen Standort des Gerätes für den Suchmodus benötigen.

Die Webversion befindet sich erst im Spezifikationsstadium. Wir möchten die Nutzererfahrungen der ersten Monate abwarten, so dass wir allfällige Anpassungen der Benutzerinteraktionen nicht auf drei verschiedenen Plattformen nachvollziehen müssen. Die Version für den Webbrowser funktioniert dann sehr ähnlich wie die Smartphone App:

  • Sie melden sich mit dem gleichen Benutzernamen und Passwort an
  • Sie sehen eine Karte mit Ihrem Haus und Ihrer Katze
  • Sie können die wichtigsten Einstellungen direkt vom Browser ändern

Was erst später kommen wird, ist der *Suchmodus* über den Browser. Für den Suchmodus benötigen wir die aktuelle Position vom Benutzer; diese kann zwar theoretisch auf einem PC (ungenau) bestimmt werden, aber wir sehen es nicht als sinnvoll an, dass jemand mit einem Notebook in den Händen nachts die Katze suchen wird. Ein Smartphone wird also weiterhin Pflicht sein.

Die Browserversion wird aber im Gegenzug auch Funktionen anbieten können, die auf einem Smartphone nicht viel Sinn machen. Beispiel: Wir möchten, dass der Benutzer Zonen definieren kann, welche bestimmte Aktionen ausführen. Z.B. eine Gefahrenzone (grosse Baustellen, Fabrikareale, etc.). Ist die Katze längere Zeit in diesem Bereich, wird ein Alarm ausgelöst. Das Einzeichnen einer solchen Zone ist auf einem Smartphone i.d.R. sehr mühselig und ungenau; das ist etwas, was wir lieber auf einem Browser anbieten.

Wir haben im Moment keine KADDZ App für Windows Phone oder Windows 8 geplant und sind uns bewusst, dass wir damit mögliche Kunden ausschliessen. Doch es war für uns als Startup auch eine Frage von Aufwand und künftigem Ertrag und wir haben uns in einem ersten Schritt nur für KADDZ Apps für Android und iPhone entschieden.

Das KADDZ GPS Katzenhalsband ist weltweit einsetzbar. Der aktuelle KADDZ Prepaid-Tarif beinhaltet die Nutzung in folgenden Ländern:

Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Färöer, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Grossbritannien, Guernsey, Irland, Isle of Man, Italien, Jersey, Kroatien, Lettland, Lichtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern.

In Zukunft können auf dem KADDZ Online-Shop zusätzliche Länderpakete erworben werden.

Im „Batteriesparmodus“ hält der Akku vom KADDZ GPS Katzenhalsband bis zu 4 Tage. Generell gilt, dass die Akkulauftzeit von der Empfangsqualität, dem Einsatzgebiet sowie dem gewählten Modus abhängt. Mit dem Halsband werden zwei Akkus geliefert, damit Sie während der Tragezeit den anderen Akku laden können. Der Akku kann übrigens gewechselt werden, ohne der Katze das Halsband auszuziehen und ist innerhalb von Sekunden erledigt.

Mit dem KADDZ GPS Katzenhalsband kann die Position Ihrer Katze überall ermittelt werden, wo Handyempfang verfügbar ist und eine freie Sicht zu den GPS-Satelliten vorhanden ist. Da die Daten über das GSM-Netz versendet werden, gibt es keine Einschränkungen der Reichweite vom KADDZ GPS Sender. Deshalb ist KADDZ auch für Katzen ideal, die gerne grosse Ausflüge unternehmen – anders als bei Funktrackern funktioniert KADDZ dank SIM-Karte auch über weitere Distanzen. Also z.B. auch in ganz Europa.

Im Normalmodus zeigt Ihnen die KADDZ App auf einer Landkarte, wo sich Ihre Katze vor wenigen Minuten befand. Sie erhalten über die KADDZ App für Smartphones alle notwendigen Informationen zu Ihrer Katze.

Sie erkennen, ob Ihre entlaufene Katze sich an einem dunklen Ort (Keller, etc.) befindet
Sie werden automatisch benachrichtigt, wenn Ihre Katze eine längere Zeit in einem fremden Gebäude oder Keller ist
Sie wissen, wann Ihre Katze Ihr Zuhause (Heimzone) verlassen oder betreten hat
Sie erhalten eine Nachricht, wenn Ihre Katze ihr normales Revier (z.B. den eigenen Garten) verlässt

Screenshot_2015-04-17-20-10-06 Screenshot_2015-04-17-21-14-50 Screenshot_2015-04-20-20-09-37 Kolumbus-Interesting-Path

 

Wenn die Katze vermisst wird, können Sie den Suchmodus aktivieren. Im Suchmodus sendet das Halsband alle 20 Sekunden Daten und Sie können Ihre Katze auf der KADDZ Smartphone App verfolgen. Sie sehen im Suchmodus, wo und in welcher Distanz zu Ihnen sich Ihre Katze momentan befindet und können eine im Halsband integrierte Lichtquelle (LED) oder ein akustisches Signal (Buzzer) einschalten, die Ihnen helfen, Ihre Katze leichter zu finden.Falls die Katze sich dann gerade an einem Ort aufhält, an dem kein Handyempfang verfügbar ist, sehen Sie in der App den letzten Ort, von dem aus das Halsband eine Aktualisierung gesandt hat. Suchen Sie dort im Umkreis nach Ihrer Katze – in Kellern oder an anderen Orten, wo kein Empfang verfügbar ist.

Suchmodus

Prinzipiell gilt: Je häufiger Sie senden lassen, desto weniger lange hält die Batterie und desto häufiger strahlt das Halsband (wie Ihr Handy, wenn Sie SMS verschicken). Daher empfehlen wir, den Suchmodus nur bei Bedarf zu aktivieren.

Sie können beliebig viele Katzen gleichzeitig in einer KADDZ App ermitteln und überwachen. Auf der Kartenansicht sehen Sie alle Katzen und Sie haben für jede Katze eine eigene Profilseite, auf der Sie sehen wann das Halsband das letzte Mal Daten gesendet hat. Ausserdem erhalten Sie (konfigurierbar) von jeder Katze Nachrichten, z. B. wenn sie das Zuhause betreten oder verlassen hat oder der Akku gewechselt werden muss. Einzig den Suchmodus können Sie gleichzeitig immer nur für eine Katze aktivieren da die gleichzeitige Suche von mehreren Katzen, die sich unter Umständen an unterschiedlichen Orten befinden, keinen Sinn macht. All das geht mit einem Benutzerprofil ohne an- und abmelden.

Screenshot_2015-04-20-20-09-37

Jede Katze braucht ihr eigenes KADDZ Halsband und hat auch eine eigene Kennung und ein eigenes GPS Signal. In jedem Halsband ist auch eine eigene SIM-Karte eingebaut. Dementsprechend ist auch für jede Katze eine monatliche Abo-Gebühr fällig, doch darin sind sämtliche Datenübermittlungen und anfallenden Mobilfunkgebühren enthalten.

„Meine Katze steht neben mir und trotzdem wir sie auf der KADDZ App noch draussen angezeigt. Warum?“

Das kann zwei Gründe haben.

  1. Im Normalmodus übermittelt das Halsband nur etwa alle 15 Minuten Daten (um die Batterie zu schonen und die Katze nicht so häufig Strahlung auszusetzen). Wenn Ihre Katze also erst gerade nach Hause gekommen ist, dann kann es sein dass das Halsband seither noch keine neue Daten gesendet hat. Bitte die nächste Datenübermittlung abwarten.
  2. Wenn die Heimzone nicht eingerichtet ist oder das Heim-WLAN zuhause nicht überall gut empfangen werden kann, dann ist das Halsband auf die GPS-Position angewiesen. Das GPS-Signal braucht aber freie Sicht zum Himmel und wenn das Halsband im Gebäude, wo keine freie Sicht auf die GPS-Satelliten besteht, versucht eine Position zu erhalten dann ist diese Position, wenn überhaupt vorhanden, nur sehr ungenau. Bei Autos auf einer Strasse kann sich ein Navigationssystem an einer Strassenkarte orientieren, aber da sich unsere Katzen nicht nur auf festgelegten Strassen bewegen, können wir das GPS-Signal nicht entsprechend korrigieren.

Das Halsband lässt sich ideal auf etwa 25 Zentimeter Halsumfang einstellen. Der kleinste empfehlenswerte Halsumfang liegt bei 23 Zentimetern. Das Band muss nicht eng um den Hals liegen – lassen sie zwischen Hals und Band zwei Fingerbreit Abstand. Da das Halsband steif ist, kann es sich nicht verformen und die Gefahr, dass die Katze es sich über die Schulter ziehen könnte, ist praktisch nicht gegeben.

Mit nur 46 Gramm ist KADDZ auch für kleine, ausgewachsene Katzen (mind. 12-18 Monate alt) gut geeignet. Die meisten Schmusetiger gewöhnen sich in sehr kurzer Zeit an ihr neues Halsband.

 

Das KADDZ Halsband hat Tests in Bezug auf Sicherheit, Strahlung, elektro-magnetische Verträglichkeit und in Bezug auf chemische Stoffe und Materialien sowie zur Funktionstüchtigkeit bei extremen Temperaturen, Feuchtigkeit und extremer mechanischer Belastung sowie zur CE-Kennzeichnung erfolgreich abgeschlossen.

Konformität mit EU-Bestimmungen

Hiermit erklärt Attrackting AG, dass sich das KADDZ Model V01 in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den übrigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG befindet. Den vollständigen Text der Konformitätserklärung finden Sie unter http://www.kaddz.com/certification (auf Englisch).

Der GPS-Empfänger empfängt nur Signale, die von den Satelliten gesendet werden. Diese Signale treffen unabhängig, ob wir einen Empfänger tragen oder nicht, immer auf uns. Eine zusätzliche Strahlung vom GPS-Empfänger entsteht also nicht. Das GPS Katzenhalsband strahlt nur während dem senden der Daten über das GSM-Mobilfunknetz. Im Normalmodus sendet das Halsband je nach gewähltem Profil jedoch nur alle 5-20 Minuten für 1-2 Sekunden Daten. Während der restlichen Zeit werden keine Daten übermittelt und das Halsband ist im Bereitschafts- oder Stand-by-Modus. Es empfängt zwar laufend Kontrollsignale von der nächsten Basisstation, sendet seinerseits aber nur alle paar Minuten ein kurzes Signal.

Die Strahlung selbst ist minimal, auch weil wir nur selten Daten übermitteln. Ferner haben wir sie getestet und alles entspricht den CE-Richtlinien, welche schon recht streng sind. Einschränkend müssen wir jedoch sagen, dass gegen Menschenverträglichkeit gemessen wurde. Es gibt keine Richtlinien, was die Grenzwerte für Katzen angeht.

 

Der in der Schweiz entwickelte und patentierte 360° Sicherheitsverschluss vom KADDZ GPS Katzenhalsband hilft, schwere Unfälle zu verhindern. Im Gegensatz zu anderen Katzenhalsbändern berücksichtigt der KADDZ Sicherheitsverschluss, dass Katzen freiheitsliebende Tiere sind und deshalb auf ihren Streifzügen immer wieder Gefahr laufen, irgendwo hängenzubleiben und sich dadurch zu verletzen. Ob ein Sicherheitsverschluss im richtigen Moment aufgeht, hängt sowohl vom Gewicht der Katze als auch von der Richtung der Zugkraft ab.

Sie erhalten mit dem Katzenhalsband drei verschiedene Bandteile, die für ein Gewicht von 2kg, 3kg und 4kg eingestellt sind. Der patentierte KADDZ Sicherheitsverschluss kann sowohl in Längsrichtung, als auch seitlich und nach oben ausgelöst werden.

Sicherheitsverschluss GPS Katzenhalsband

Wichtig ist, dass das Auslösegewicht keinesfalls höher als das Körpergewicht der Katze sein darf! Bleibt die Katze hängen, so kann sie den Verschluss ohne Mühe mit ihrem eigenen Körpergewicht lösen. Im Zweifelsfalle wählen Sie lieber ein Bandteil mit einem leichteren Gewicht. Und da sie das Band immer orten können, verlieren Sie nicht einmal das Halsband!

Um eine optimale Sicherheit zu erreichen sollte das Halsband in seiner Länge so eingestellt sein, dass zwischen dem Hals der Katze und dem Band ein Finger Abstand ist.

Sicherheitsverschluss und normaler Verschluss beim KADDZ Katzenhalsband

Wir haben mit Absicht auch beim normalen Verschluss ein Prinzip gewählt, das ein Entkommen zulässt. Unser Hauptfokus bei der Entwicklung war, dass sich das Halsband im Zweifelsfall immer öffnet und die Katze dadurch keiner Gefahr ausgesetzt ist. Wir wissen, dass dies ein Zielkonflikt ist zum Anspruch, jederzeit zu wissen wo die Katze ist, doch das Wohl der Katze hat für uns oberste Priorität.

KADDZ Katzenhalsband

Die von Ihnen angesprochenen Lösungen (SMS auf Anfrage) verwenden ein Frage-Antwort Verfahren; dieses ist zwar sehr einfach zu verstehen, schliesst aber etliche Anwendungsfälle aus. Diese Betreiber haben also keine eigene Infrastruktur. Wir übermitteln nicht nur die GPS-Position vom Halsband, sondern eine Vielzahl von Daten an den Server. Nachfolgend ein paar Beispiele:

  • Wir erhalten z.B. den Batteriestand bei jeder Datenlieferung und können bei einem bestimmten Batteriestand (z.B. weniger als 40%) den Halter mit einer Mitteilung auf das Handy auffordern, die Batterie bei nächster Gelegenheit zu wechseln.
  • Wir speichern Bewegungsdaten ab und können dann auf der App eine Karte mit den häufigsten Aufenthaltsorten der Katze anzeigen.
  • Wir speichern alle Daten vom Beschleunigungssensor und leiten daraus (mit der Zeit) ein Aktivitätsprofil der Katze ab.
  • Wir erkennen z.B., wenn das Halsband seit etlichen Stunden keine GPS Daten mehr liefert. Das deutet darauf hin, dass sich die Katze in einem Gebäude befindet. Daraufhin alarmieren wir den Besitzer. Ausserdem kennen wir die letzte Position, die übermittelt wurde bevor das Halsband keinen GPS Empfang mehr hatte. Dies ist eine wertvolle Information bei einer allfälligen Suche.
  • Nach einer gewissen Anzahl an gesammelten Positionen (z.B. 100) legen wir automatisch die Zone fest, in welcher sich die Katze typischerweise aufhält. Diese Zone wird laufend verfeinert. Entfernt sich die Katze beträchtlich von dieser Zone, können wir eine automatische Alarmierung auslösen.

Wenn ein GPS Halsband nicht regelmässig Daten schickt sondern nur, wenn man dies in der App verlangt, sind die beschriebenen Anwendungsfälle nicht möglich. Das bedeutet: Keine Statistiken möglich über die Zeit, in welcher man nicht geortet hat, keine Alarmierungen bei Situationen die aufgetreten sind, während man nicht geortet hat, etc.

Wir haben uns entschlossen, eine umfassende und in sich stimmige Lösung zu entwickeln die den Halter in vielen Situationen frühzeitig informieren kann. Doch für die regelmässige Übermittlung der Daten über das Mobilfunknetz sind eine SIM-Karte und eine Zusammenarbeit mit einem Telekomprovider notwendig, die SIM-Karte haben wir bereits im Halsband eingebaut. Damit nicht jeder unserer Kunden auch noch einen Mobilfunkvertrag abschliessen muss, haben wir einen Gesamtvertrag abgeschlossen und die Kosten für unsere Kunden in einer fixen monatlichen Abo-Gebühr ohne Vertragsbindung zusammengefasst.

Der Vergleich mit dem Navi (GPS) ist nicht korrekt, beim GPS Gerät sitzen Sie direkt davor und können die Info vom Bildschirm ablesen. Die GPS Position wird vom Gerät nur empfangen und das kostet nichts, doch wir müssen die GPS-Position (und viele weitere Daten) immer wieder über das Mobilfunknetz übermitteln, damit der Katzenhalter weiss wo das Halsband ist.

Das GPS Halsband sendet im Normalmodus je nach eingestelltem Profil alle 5 – 20 Minuten die letzten GPS-Positionen und eine Vielzahl weiterer Daten an unseren Server, der diese dann verarbeitet. Diese Datenübermittlung erfolgt über das Mobilfunknetz, also das gleiche Netz, dass Sie auch mit Ihrem Smartphone verwenden. Dafür hat jedes KADDZ-GPS-Katzenhalsband eine SIM-Karte installiert. Bei uns gibt es eine monatliche Abo-Gebühr, doch darin sind sämtliche Datenübermittlungen und anfallenden Mobilfunkgebühren enthalten. Zurzeit gehen wir von ungefähr 50-80 Übermittlungen pro Tag aus (in der Nacht und zuhause wird die Übermittlung reduziert).

KADDZ sendet im Normalmodus je nach eingestelltem Profil durchschnittlich alle 15 Minuten die aktuelle GPS-Positionen und eine Vielzahl weiterer Daten. Diese Übermittlung erfolgt über das Mobilfunknetz. Deshalb ist in jedem KADDZ eine SIM-Karte installiert. In der Jahresgebühr sind sämtliche Datenübermittlungen und anfallenden Mobilfunkgebühren enthalten. Zurzeit gehen wir von ungefähr 50 bis 80 Übermittlungen pro Tag aus (in der Nacht und zuhause wird die Übermittlung reduziert).

Nein, jedes KADDZ-GPS-Katzenhalsband hat bereits eine SIM-Karte installiert. Um das Katzenhalsband nutzen zu können, ist einzig ein KADDZ-Abo erforderlich. Es gibt keine Aktivierungsgebühr oder versteckten Gebühren – sämtliche anfallenden Mobilfunkgebühren sind bereits im Abo enthalten. Ausserdem besteht keine Mindestvertragsdauer oder Kündigungsfrist. Sie können das Abo jederzeit beenden oder pausieren, allerdings erfolgt keine Rückerstattung für im Voraus getätigte Zahlungen.

In der Schweiz verwendet das KADDZ GPS Katzenhalsband das Mobilfunknetz von Salt (Orange). In den anderen Ländern wählt das Katzenhalsband automatisch das beste Partnernetz von Salt (Orange).

Leider können wir Ihnen keine Alternative anbieten da die Salt (Orange) SIM-Karten bei der Montage in China im Halsband eingebaut werden und nicht durch SIM-Karten von einem anderen Mobilfunkbetreiber ersetzt werden. Unter https://www.salt.ch/de/coverage/ können Sie die aktuelle Salt (Orange) Netzabdeckung  überprüfen. Es ist auch nicht möglich eine eigene SIM-Karte in das Halsband einzulegen.

In den anderen Ländern (Länderliste) wählt das Katzenhalsband automatisch das beste Partnernetz von Salt (Orange).

Salt (Orange) kooperiert mit allen deutschen Netzbetreibern und das Halsband wählt zum Zeitpunkt der Datenübermittlung das Netzwerk mit der besten Abdeckung. Wenn sich die Katze an einen Ort bewegt, in dem der in diesem Moment aktive Betreiber keine Netzabdeckung hat, dann sucht das Halsband automatisch einen Netzbetreiber, der an diesem Ort eine Netzabdeckung hat.

Das Halsband verwendet GPS-Satelliten zur Positionsbestimmung und erreicht eine Genauigkeit von weniger als 10 Meter (Genauigkeit von 7,8 Meter bei 95% aller Messungen). Die Genauigkeit ist abhängig von der Qualität des GPS-Signals zum Zeitpunkt, wenn Ihre Katze z. B. in einem Gebüsch ist oder im Wald direkt bei einem Baum steht, dann ist die Sicht zu den GPS-Satelliten nicht einwandfrei und dementsprechend weniger genau.

Die offizielle GPS-Webseite der US-Regierung (in Englisch) oder Wikipedia (in Deutsch) liefern weitergehende Informationen zur Genauigkeit von GPS.

Suchmodus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Aufenthaltsort Ihrer Katze ist auf der KADDZ Karte ersichtlich. Die GPS-Positionsbestimmungen sind jedoch nicht perfekt und es kann es zwischendurch vorkommen, dass die Katze nicht am richtigen Standort angezeigt wird. Das sollte selten vorkommen, kann aber passieren. Vor der nächsten Datenübermittlung überprüft das Halsband erneut seine GPS-Position und wird diesen Fehler selbst korrigieren.

Das Halsband sammelt während mehrerer Minuten Daten und übermittelt diese dann über das Mobilfunknetz an den KADDZ-Server. Danach werden die Daten auf dem Halsband wieder überschrieben. Das Halsband ist ohne den Aktivierungscode, den Sie mit dem Halsband erhalten haben, nicht nutzbar. Wenn Sie beim Setup der App den Aktivierungscode bereits verwendet haben (notwendig um das Halsband zu nutzen), könnte eine Drittperson das Halsband selbst mit dem Aktivierungscode nicht noch einmal aktivieren. Das Halsband ist also für eine Drittperson nicht nutzbar.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und die Webseite entsprechend optimal gestalten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Mehr Informationen

Schliessen